Yoga

Was ist YOGA?

Roger – was verstehe ich unter YOGA
Fragen Sie hundert Lehrer und Sie bekommen hundert verschiedene Antworten.Das Wort Yoga stammt aus Indien und setzt sich aus zwei Silben; Yo und Ga zusammen. YO bedeutet verbinden und kann sehr weitläufig verstanden werden. Von; mit meinem Körper verbunden sein, bis hin zur Verbundenheit mit dem gesamten Universum. GA bedeutet anjochen, anbinden. Darunter verstehe ich; in der Verbundenheit zu bleiben und mich in keiner Situation aus der Ruhe bringen zu lassen.

Madelaine – was verstehe ich unter YOGA
Kurz formuliert, würde ich sagen; beginnst Du YOGA zu üben, wirst Du erkennen wer Du wirklich bist. Yoga ist für mich ein Weg zur Gesundheit, innerer Freiheit und ein Weg in den Moment. Yoga vereint den Körper, den Atem, den Geist so, dass diese drei Elemente nicht mehr getrennt voneinander wahrgenommen werden. In und mit dieser Verbundenheit, gelingt es uns, Alltagssituationen besser zu meistern, weil wir erkennen, dass unser Kern nie davon betroffen ist.

 

Die YOGA-Übungs-Stunden

Roger – was prägt mein Unterrichten
In meinen Yoga-Stunden lade ich Sie ein, mit und an Ihrem Körper, mit verschiedenen Yoga-Stellungen (asanas) genannt, zu üben. Beim Yoga üben wird der Atmung grosse Bedeutung beigemessen und ich erachte eine tiefe, entspannte Atmung als sehr wichtig für das persönliche Wohlbefinden und die körperliche Gesundheit. Deshalb bau ich Atemübungen in die Lektionen ein.Ich lade Sie ein, liebevoll mit sich selbst Yoga zu praktizieren. Schon nach der ersten Stunde werden Sie erstaunt sein, welch wunderbare Wirkung Yoga haben kann. Ich biete Ihnen eine breite Palette an Übungen, damit Sie selbstbestimmt Ihren Körper, Ihre Emotionen und Ihr Denken kennenlernen können.

Madelaine – was prägt mein Unterrichten
Mein Unterrichten ist geprägt von der Vielfältigkeit der Yoga-Übungen und der Freude, sich selber zu entdecken. Verschiedene, aneinandergereihte Yoga-Positionen (Vinyasa) bringen uns in Fluss, damit wir danach mit Leichtigkeit längere Zeit in den Positionen verweilen können. Die Yoga-Übungen werden den Menschen individuell angepasst, damit jeder Übende für sich die optimale Position finden, und sich den Qualitäten von Entspannung und Spannung im gleichen Masse annähern kann.  

 

Schlusswort

Roger
Eines sollten wir nie vergessen. Das Wunder schlummert in uns selbst. Yoga bietet viele Werkzeuge um dieses Wunder zu erwecken. Es liegt an Ihnen, nach den passenden Yoga-Werkzeugen zu suchen um Ihr Wunder, Ihr ganzes Potential zum erblühen zu bringen.

Madelaine
Der Mensch ist für mich wie eine Blume. Die ganze Vollkommenheit liegt bereits im Samen der Blume verborgen. Irgendwann erblüht diese Blume zu ihrer ganzen Schönheit und sie strahlt die Vollkommenheit aus ihr heraus. Yoga ist ein Weg, der hilft Ihre innere Blume zu erwecken und zum strahlen zu bringen. Sie aber tragen die Verantwortung, ob die Bedingungen für diese Blume die richtigen sind und sie lange blühen kann.

 

Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen und Sie ein Stück auf Ihrem Lebensweg begleiten zu dürfen.